Informationen über Danzig

Danzig, eine der ältesten Handels- und Industriestädte an der Ostsee, liegt fünf Kilometer oberhalb der Weichselmündung in der Danziger Bucht. Das Weichseldelta mit der Danziger Region war im Laufe der Jahrhunderte bis in die Gegenwart Schauplatz wechselvoller geschichtlicher Ereignisse. Die Bedeutung Danzigs entwickelte sich aus der geschützten Handelslage als Flussmündungshafen mit einem sich bis zu den Karpaten erstreckenden Hinterland.

D
ie alte Hansestadt Danzig ist mit ihrem staatlichen Umfeld (1920-1939 der eigene Staat „Freie Stadt Danzig“ unter dem Schutz des Völkerbundes) seit 1945 im Besitz der Republik Polen. Am Ende des Zweiten Weltkrieges (1939-1945) wurde der historische Stadtkern von Danzig zu 90 % zerstört. Polen baute die Innenstadt teilweise wieder auf.

Über die Geschichte der Stadt und das Schicksal der 1945 aus ihrer Heimatstadt geflüchteten oder vertriebenen deutschen Einwohner informieren die folgenden Seiten.